Wasserhärte Luzern

Nach Angaben des örtlichen Trinkwasserversorgers ewl (Energie Wasser Luzern) kommt das Luzerner Wasser aus den Quellen am Pilatus Nordhang, aus dem Grundwasser aus dem Tal der Kleinen Emme und aus dem Vierwaldstättersee. Eine Besonderheit der Region ist, dass die Stadt außerdem durch das Luzerner Brunnennetz mit Wasser versorgt wird. Dieses Netz existiert seit dem Mittelalter und führt Wasser von den Quellen am Fuß des Pilatus. Es ist unabhängig von der Stromversorgung und deshalb auch in der heutigen Zeit ein wertvolles Reservenetz. Die Angaben des Wasserversorgers ewl zur Wasserhärte sind für das Luzerner Wasser 15 bis 25 °fH (14 °dH). Das bedeutet, dass das Wasser in Luzern mittelhart ist.

Die Gemeinden Bellerive, Würzenbach, Seeburg, Längensand und Matthof haben innerhalb dieser Region das weichste Wasser, ziemlich hart ist es dagegen in der Gegend von Reussbühl.

[su_box title=”Testen Sie jetzt Ihre Wasserhärte” style=”soft” box_color=”#ffffd9″ title_color=”#4d4f4d”]
Suche nach Postleitzahl oder Stadt/Ort.
[/su_box]